{ derausgelagerte

derausgelagerte








Links












Kyrill

Liebes Tagebuch

Danke
Ich bin wieder in der Lage, trockenen Fußes einen Eintrag zu schreiben. Ein Terrorist Namens Kyrill und seine windigen Kumpanen haben zugeschlagen. Nachts, nicht still aber heimlich mein Dach zum Teil abgedeckt. Das alles wäre nicht so schlimm, wäre mein Unterschlupf nicht schon 50 Jahre alt und diese Ziegel seit der Steinzeit wahrscheinlich nicht mehr produziert werden. Dem nicht genug hats dann auch noch geregnet. Ein mit 30 Ecken, 3 Türen und einen mitten im Raum laufendem Kamin mit guten Kastanien-Rauch-Antik-Laminat ausgekleidedem Boden hat die teilweise nicht vorhandene Ziegelabdeckung nicht so gut getan. Der Boden sieht jetzt so aus als wenn ich in Dänemark am Strand das vom Wind aufgepeitschte Mehr anschau. Mehr als wellig. Na ich hab ja Zeit. Werd mich zwischen morgens 2 und 5 Uhr ans Laminatlegen machen.... Das Dach von aussen gleicht einem Norwegerpulli - Flicken ohne Ende. Teilweise mit blauen Müllsäcken ausgestopft. Wie bei den letzten Barrackern. Kann ich auch unter dem Einkaufswagenunterstand beim Aldi schlafen. Der Dachdecker meint: "Nächste Woche schauts gut aus, wird aber nicht billig". Woher hab ich das nur gewusst.
Wird schon werden. Es gibt schlimmeres. Licht am Horizont ist ja in Sicht. Freitag bis Sonntag in Berlin und Spezialauftrag erledigen. Da sollen wir denk ich den Alkohol in dieser Stadt auf Herz und Nieren prüfen. Mein Leber Schwan.
Bis die Tage

Lui
31.1.07 23:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de

}Gratis bloggen bei
myblog.de